zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 1166 mal gelesen
Posten
Einsatz 20 von 56 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Brandeinsatz
Kurzbericht: Hausbrand
Einsatzort: Mühlenstraße
Alarmierung Feuerwehr Selfkant :

am 24.03.2017 um 17:27 Uhr

Einsatzleiter: EvD
Fahrzeuge am Einsatzort:
HLF 20 (LE Millen-Tüddern)
HLF 20 (LE Höngen-Saeffelen)
HLF 10 (LE Hillensberg-Süsterseel)
HLF 10 (LE Schalbruch-Havert)
TSF-W (LE Höngen-Saeffelen)
GWG Hillensberg-Süsterseel
TSF (LE Schalbruch-Havert)
TSF Hillensberg-Süsterseel
KdoW 1 (Wehrleitung)
TSF (LE Millen-Tüddern)
ELW 1 (IuK-Einheit / LE Millen-Tüddern)
KdoW 2 (Einsatzleitdienst)
GW-Logistik (ABC-Einheit / LE Hillensberg-Süsterseel)
Drehleiter (Feuerwehr Gangelt)
alarmierte Einheiten:
LE Höngen-Saeffelen
LE Hillensberg-Süsterseel
LE Millen-Tüddern
LE Schalbruch-Havert
Einsatzleiter vom Dienst EvD
Feuerwehr Gangelt

Einsatzbericht:

Mikrowelle in Flammen - Rauchmelder warnt Bewohner

Selfkant-Wehr. Am 24.3.2017 gegen 17:27 Uhr wurden unter dem Alarmstichwort „Feuer 2 Hausbrand“ beide Löschzüge der Feuerwehr Selfkant und die Drehleiter der Feuerwehr Gangelt nach Wehr in die Mühlenstraße gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache war hier im 1.Obergeschoss eines Wohnhauses ein Mikrowellengerät in Brand geraten. Durch einen Rauchmelder auf den Brand aufmerksam geworden, gelang es den Bewohnern noch, das Feuer mit Hilfe von zwei Feuerlöschern einzudämmen und sich schließlich vor dem Rauch in Sicherheit zu bringen. Bei dieser Aktion zogen sich jedoch vier Personen Rauchgasverletzungen zu. Zwei Personen wurden deshalb vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Feuerwehrkräfte retteten eine Katze und brachten das schwelende Elektrogerät ins Freie. Mittels Hochleistungslüftern wurde das Wohnhaus anschließend rauchfrei geblasen. Schadenhöhe und Brandursache werden von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren der 1. Löschzug der FF Selfkant mit den Einheiten Millen-Tüddern und Schalbruch-Havert, der 2. Löschzug mit den Einheiten Hillensberg-Süsterseel und Höngen-Saeffelen, drei Rettungswagen, der Einsatzleiter vom Dienst Selfkant, der stellv. Wehrleiter Selfkant, der Kreisbrandmeister, die Feuerwehr Gangelt mit Drehleiter und Mannschaftstransportfahrzeug sowie die Polizei.

Anhand dieser Brandsituation kann einmal mehr die Sinnhaftigkeit der Installation von Rauchmeldern belegt werden: Eine nur fünf Minuten spätere Entdeckung des Brandes hätte mit großer Sicherheit den Vollbrand der Küche und die Unbewohnbarkeit des Hauses nach sich gezogen.

BDou

Brandeinsatz vom 24.03.2017  |  (C) Feuerwehr Selfkant (2017)Brandeinsatz vom 24.03.2017  |  (C) Feuerwehr Selfkant (2017)Brandeinsatz vom 24.03.2017  |  (C) Feuerwehr Selfkant (2017)Brandeinsatz vom 24.03.2017  |  (C) Feuerwehr Selfkant (2017)
ungefährer Einsatzort: