Übungsabend der Löscheinheit Millen-Tüddern

Übungsabend der Löscheinheit Millen-Tüddern

Zweimal im Monat findet mittwochs der Übungsabend der Löscheinheit Millen-Tüddern statt.

Die Übungsabende frischen das Wissen der Feuerwehrmänner auf, stellen neue Techniken/Herangehensweisen für unterschiedliche Bereiche dar und sorgen für den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Kameraden.

Diese Woche, am 13. März 2019, kam ein Brandermittler des KK1 der Direktion Kriminalität der Kreispolizeibehörde Heinsberg zu Besuch. Zu Beginn gab er uns einen Einblick in seine Arbeitstätigkeit. Danach wurden anhand von Fragen der Feuerwehrkameraden und Beispielen des Brandermittlers die Feuerwehrkameraden für die Brandermittlung sensibilisiert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Polizei die Entstehung eines Brandes ermitteln muss, nachdem zuvor die Feuerwehr den Brand z.B. in einem Wohnhaus bekämpft hat. Daher wird unter anderem durch die Brandbekämpfung seitens der Feuerwehr der Brandort verändert. Somit war das Ziel des Übungsabends, dass  die Feuerwehrkameraden bei Einsätzen, sofern möglich, versuchen sollen auf Details zu achten (vorgefundene Lage, zuvor beschädigte Elemente  eines Objektes usw.), um später ggfs. den Brandermittlern bei Rückfragen weiterhelfen zu können.

Insgesamt war dies ein gelungener und informativer Übungsabend, welcher die Feuerwehrmänner einen neuen Einblick in die Einsatztätigkeit beim Brandfall gegeben hat. Für diesen gelungenen Übungsabend bedanken wir uns hiermit noch einmal bei dem Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde.