Sturmtief "Eberhard"

Sturmtief "Eberhard"

Auch die Gemeinde Selfkant wurde vom Sturmtief „Eberhard“ nicht verschont.

Um 14:54 Uhr wurde die erste Löscheinheit zu einer Einsatzstelle auf der K5 in Richtung Hastenrath alarmiert, um dort ein loses Straßenschild zu sichern. Um 16:25 Uhr wurde Vollalarm für die 4 Löscheinheiten ausgelöst. Es galt ca. 15 Einsatzstellen abzuarbeiten. So wurden mehrere Straßen von herabgefallenen Bäumen befreit, ein Dach eines großen Einzelhandels gesichert und viele weitere diverse Einsatzstellen im Gemeindegebiet abgearbeitet.

Um einen reibungslosen Einsatzablauf zu erreichen, wurde durch die IuK-Einheit der Feuerwehr Selfkant die „Feuerwehr Einsatz Zentrale“ in Betrieb genommen. Hierüber wurde die Einsatzleitung mit der Verteilung der einzelnen Einsätze unterstützt.

Die Feuerwehr Selfkant war 4,5 Stunden mit rund 70 Einsatzkräften tätig.